bik_vig_a2_process

Visual Process Mapping

Gemeinsam zeichnerisch Prozesse darstellen, untersuchen und verbessern

Strategische Neuausrichtungen, Geschäftsmodelle, Arbeitsabläufe und Datenschnittstellen: Auf allen Flughöhen der Prozessbetrachtung kann das Denken mit dem Stift eine Schlüsselrolle spielen. Wer gemeinsam im Team zeichnet, erhält eine persönliche Identifikation mit dem Vorhaben, ein schnelles gemeinsames Verständnis und kreativere Lösungen.

Verleihen Sie Ihren Prozessdokumentationen eine Klarheit, Emotion und Dynamik, die Sie mit herkömmlichen Methoden nicht erzielen. In diesem Trainings-Special lernen Sie Techniken, visuelle Vokabeln und Visualisierungsmethoden für unterschiedliche Komplexitätsebenen kennen und wenden sie auf eigene Fallbeispiele an.

bik_vig_klein_info

Zweitägiges Trainings-Special
für Menschen mit
Visualisierungskenntnissen

bik_vig_klein_vorraussetzung

Fokus:
visuelle Methoden für Veränderungsvorhaben
und Arbeitsabläufe

bik_vig_klein_personen

Leitung:
zwei Fachtrainer
der bikablo akademie

inkl. Lean-Six-Sigma-Kompetenz

bik_vig_klein_geld

880,– EUR
+ MwSt.

  • Inhalt

    Interdisziplinäre Teams, die sich mit strategischen Veränderungen oder der Verbesserung von Arbeitsabläufen beschäftigen, sehen oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Gibt es einen großen Plan? Sprechen wir über das Gesamte oder über das Detail? Wo werden Werte erzeugt, wo verschwendet? Wie sehen Abläufe und Übergaben aus unterschiedlichen Blickwinkeln aus? Wer ist woran beteiligt? Wo liegen die Hebel für Verbesserungen? Wie tief muss ins Detail eingestiegen werden?

    Wir sind überzeugt: Visualisieren bietet einen Ausweg aus dem Komplexitätsdickicht. Ob Sie mit Ihrem Team das „Big Picture“ eines Veränderungsvorhabens zeichnen oder dem Teufel im Detail von Datenschnittstellen auf der Spur sind – das gemeinsame Denken mit dem Stift hilft, Strategien sichtbar zu machen und Prozesse aufzunehmen, zu analysieren und zu optimieren.

    In unserem Trainings-Special lernen Sie dafür das zeichnerische Grundwerkzeug:

    • eine schnelle Visualisierungstechnik, mit der Sie Ihre Fragen und Ideen „quick&dirty“ ins Gespräch bringen können,
    • ein einfaches visuelles Vokabular aus Piktogrammen für Rollen, Dokumente, Medien, Arbeitsschritte und Regeln,
    • und visuelle Methoden, die von bikablo speziell für die unterschiedlichen Komplexitätsebenen der Prozessbetrachtung entwickelt wurden.
    • All dies können Sie für sich als Visual Facilitator nutzen – oder für die Kleingruppenarbeit, in der alle Beteiligten zum Stift greifen.

     

    Bitte beachten Sie: dieses Training verwendet einige methodischen Ansätze aus dem Modul 3: Visual Meeting Facilitation, die auf den Kontext Prozessvisualisierung angepasst wurden. 

  • Agenda

    Den verschiedenen Flughöhen in der Prozessbetrachtung widmen wir uns mit eigenen Fragestellungen:

    Metaebene für Veränderungsprozesse: die Satellitenperspektive
    Was ist der große Plan und unsere Intention? Welchen Einfluss haben Markt, globale Trends und innere Organisationsdynamiken? Was sind unsere Grundannahmen und Denkmodelle? Auf welche gemeinsame Vision können wir uns einigen? Was sind Prinzipien und Werte unserer Zusammenarbeit?

    Zu jedem Fallbeispiel finden wir einen passenden Fragenkomplex, den wir mit Strategiebildern, Prinzipienplakaten oder Arbeitsgruppen-Templates erkunden. Auch die klassische „Heldenreise“ mit dem Unternehmen als Protagonisten kann hier zu einem gemeinsamen Verständnis führen.


    Makroebene für Veränderungsprozesse: die Hubschrauberperspektive
    Was sind Hauptprozess und unterstützende Prozesse? Wie heißen die wichtigsten Phasen, Beteiligten und Ressourcen? Wer ist Kunde, wer Zulieferer, welche Werte sollen entstehen und welche Regeln, Aufgaben und Strukturen sind dafür nötig?

    Visualisierungstechniken, um diese Fragen zu beantworten, können Prozesslandkarten sein, Themenlogos, visualisierte User Stories oder Gedankenskizzen. 


    Meso- und Mikroebene für Arbeitsabläufe: die Lupenperspektive
    Welche Ereignisse, Teilprozesse und Aktivitäten sind im täglichen Ablauf entscheidend? Wer arbeitet wie mit wem zusammen? Wo liegen Schnittstellen und Flaschenhälse? Was lässt sich automatisieren, was nicht? Was funktioniert gut und welche Fehler, Engpässe oder Verschwendungen werden sichtbar?

    Diese Fragen bearbeiten wir mit Prozesscomics im Schwimmbahnlayout auf der Grundlage des SIPOC-(Supplier-Input-Process-Output-Customer)-Prinzips.


    Praxiswerkstatt: Sie bearbeiten Ihr mitgebrachtes Fallbeispiel mit den neuen Methoden und reflektieren das Ergebnis im Kreis der Lerngruppe.

  • Zielgruppe

    Sie haben bereits ein bikablo Visualisierungstraining oder eine vergleichbare Fortbildung besucht und sind mit Visualiserungsgrundtechniken vertraut.


    Sie sind Prozess- oder Change-Berater, agiler Coach oder in irgendeiner anderen Rolle im Bereich Prozessanalyse und -optimierung tätig und partizipativem Arbeiten gegenüber aufgeschlossen.


    Sie können ein Prozessfallbeispiel mitbringen, um es am zweiten Tag in einer interdisziplinären Gruppe zu bearbeiten.

  • Zusätzliche Leistungen

    Vorlauf: Sie erhalten zur Vorbereitung eine spezielle Matrix, mit der Sie Ihr Fallbeispiel auf den unterschiedlichen Komplexitätsebenen einordnen und aufbereiten.


    Spickzettel für visuelles Vokabular: Sie erhalten eine umfangreiche und strukturierte Sammlung von Prozesspiktogrammen für Rollen, Medien, Dokumente und Aktionen.


    Dokumentation: Für Ihre Nachbereitung erstellen wir eine digitale Fotodokumentation mit allen Inputs der Trainer und den Ergebnissen der Lerngruppe.


    bikablo Alumni-Community: Alle, die ein Training bei uns besucht haben, erhalten eine Einladung in diese Onlinegemeinschaft, die eine Fülle von Tipps, Links und Empfehlungen bietet. Herzstück ist ein Forum, in dem sich die Mitglieder über Visualisierungsthemen austauschen und eigene Icons, Schlüsselbilder und Plakate mit anderen teilen können.


    Neuland-Rabatt: Unser Kooperationspartner Neuland gewährt Teilnehmern unserer Trainings in Deutschland einen Rabatt auf das gesamte Sortiment (ausgenommen sind Bücher; Angebot kann nicht mit bestehenden Rabattregelungen kombiniert werden).

  • Infos auf einen Blick

    Preis: 880,– EUR inkl. Raum- und Materialkosten, Mittagessen und Pausenverpflegung, zzgl. gesetzliche MwSt.


    Ort: Köln


    Trainer: Martin Haussmann, Trainer und Geschäftsführer der bikablo akademie und Frank Wesseler, Lean Six Sigma Master Blackbelt, Trainer der bikablo akademie, und Leiter des Global Training Program.


    Gruppe: max. 16 Teilnehmende


    Zeiten: 1. Tag: 11.00 – 18.00 Uhr, 2. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr


    Nutzungsrechte: Unser Trainingskonzept und die im Training verwendete Methodik unterliegen dem Urheberrecht. Erfahren Sie mehr dazu


    Anmeldung: Online, einfach und bequem über unseren Ticketing-Partner XingEvents. Bezahlen können Sie mit Kreditkarte, Lastschrift, Rechnung, Vorauskasse oder PayPal.


    Beratung: Kontaktieren Sie uns bitte unter akademie@bikablo.com oder unter +49 (0) 22 1 – 98 55 90 2-0


    Unsere AGB finden Sie hier.

Termine

  • Special • Visual Process Mapping | 25.03.2019 - 26.03.2019 | Tor28 • Machabäerstr. 28 • Köln

    Seminar - mit der Ticketing-Lösung von XING Events

ähnliche Trainings:

Training auf englisch in Belgien

  • Zur Zeit sind keine Termine in dieser Kategorie geplant. ● No dates are planned currently.