bik_vig_a2_Konfl

Visualisierung in Verhandlung und Konfliktmanagement

Mit Bildern zwischen Menschen Brücken bauen

Visualisierung schafft Klarheit und bringt Zusammenhänge auf den Punkt. Sie kann Menschen dabei unterstützen, wieder zueinander zu finden. Welche Visualisierungsgrundtechniken benötige ich im Dialog? Wo macht Visualisierung in der Konfliktvermittlung Sinn? Welche Visualisierungsmethoden sind anschlussfähig im Werkzeugkasten des Mediators?

All dies ist Thema in unserem Trainings-Special, mit dem wir das Einsteigerformat bikablo basics speziell auf Menschen angepasst haben, die andere auf dem Weg zur Konfliktlösung begleiten.

bik_vig_klein_info

Zweitägige Variante von
„bikablo basics“
für Einsteiger ohne Vorkenntnisse

bik_vig_klein_vorraussetzung

Maßgeschneidert auf die Bedürfnisse von
Mediatoren, Führungskräften, Coaches
und Anderen, die in Verhandlungen und Konflikten vermitteln

bik_vig_klein_personen

Unter der Leitung von
zwei Fachtrainerinnen der bikablo akademie
mit Mediationskompetenz

bik_vig_klein_geld

880,– EUR
+ MwSt.

  • Inhalt

    Mediatoren, Führungskräfte, Coaches und andere Prozessbegleiter begleiten streitende oder verhandelnde Parteien auf dem Weg zu einer gemeinsamen Lösung. Eine Berg- und Talfahrt, deren Phasen unterschiedliche Dynamiken entwickeln. Visuelles Denken kann helfen, auf Kurs zu bleiben, die jeweiligen Perspektiven und die Annahmen dahinter sichtbar zu machen, das gemeinsame Verständnis zu überprüfen und verbindliche Vereinbarungen zu treffen. Manchmal gelingt es auch mit einer Prise Leichtigkeit, ein verfahrenes Gespräch wieder in Gang zu bringen.

    Visuelle Interventionen können all dies unterstützen: als Gedankenskizze, die einen Sachverhalt klärt, als „Recording“ von Beiträgen und Zwischenergebnissen, als Denkmodell, als spontane visuelle Aufstellungsarbeit oder als feierliches Vereinbarungsplakat.

    Wann welche Art von Visualisierung hilfreich ist und welche Dynamik jeweils damit befördert wird – dies gilt es genauso sorgsam herauszuarbeiten wie die Methoden selbst.

    Nach einer Einführung in die bikablo Visualisierungstechnik bringen Sie zusammen mit der Lerngruppe unterschiedliche methodische Impulse in Resonanz mit Ihrer eigenen Praxis in Verhandlung und Konfliktmanagement – und vertiefen die Ansätze, die Ihren eigenen professionellen Werkzeugkasten ergänzen.

  • Agenda

    bikablo Visualisierungstechnik: Stift und Strich, große Fläche, Grundformen und Textcontainer, Schatten und Farbe, Figuren und Piktogramme, die eigene Handschrift verbessern.


    Schlüsselbilder für das Mediationsuniversum: gemeinsam mit der Lerngruppe entwickeln Sie aus den visuellen Vokabeln einfache Darstellungen, die die Mediationsarbeit vorstellen und Konfliktsituationen auf den Punkt bringen.


    Visuelle Impulse im Gespräch: Sie probieren unterschiedliche einfache Möglichkeiten aus, während des Gesprächs einen wirkungsvollen Impuls mit Visualisierung zu setzen – als Gedankenskizze, Recording oder Denkmodell.


    Layoutmodelle: Mit situationsgerechten grafischen Vorlagen „recorden“ Sie strukturiert Beiträge  und geben dem Dialog ein Gesicht.


    Lernen in und von der Gruppe: Sie nutzen die Kompetenz im Raum für Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung der eigenen Ideen; Sie reflektieren die Einsatzmöglichkeiten von Visualisierung in den verschiedenen Phasen Ihrer Arbeit.


    Üben für die Praxis: Visualisieren mit Situationen aus der realen Mediationspraxis.

  • Zielgruppe

    Sie arbeiten als Mediator, Führungskraft, Coach oder in anderen Rollen, bei denen das Vermitteln in Konflikten eine Rolle spielt.


    Sie haben noch kein Visualisierungstraining gemacht, aber schon erste Erfahrungen mit Visualisierung durch Ihre Mediationsausbildung oder Mediationspraxis. (Wenn Sie bereits ein bikablo basics-Training gemacht haben, werden Ihnen einige Lerninhalte des ersten Tages bekannt vorkommen.)


    Sie möchten sich mit Gleichgesinnten über die Möglichkeiten und Grenzen der Visualisierung in der Konfliktvermittlung austauschen.

  • Zusätzliche Leistungen

    Dokumentation: Für Ihre Nachbereitung erstellen wir eine digitale Fotodokumentation mit allen Inputs der Trainer und den Ergebnissen der Lerngruppen.


    bikablo® Alumni-Community: Alle, die ein Training bei uns besucht haben, erhalten eine Einladung in diese Onlinegemeinschaft, die eine Fülle von Tipps, Links und Empfehlungen bietet. Herzstück ist ein Forum, in dem sich die Mitglieder über Visualisierungsthemen austauschen und eigene Icons, Schlüsselbilder und Plakate mit anderen teilen können.


    bikablo StarterSet: Exklusiv erhält jeder Teilnehmer unserer Trainings unser bikablo StarterSet mit vier Visualisierungsmarkern und zwei StarterBooklets, die die Prinzipien der bikablo Visualisierungstechnik auf 64 Seiten zusammenfassen.


    Neuland-Rabatt: Unser Kooperationspartner Neuland gewährt Teilnehmern unserer Trainings in Deutschland einen Rabatt auf das gesamte Sortiment (ausgenommen sind Bücher; Angebot kann nicht mit bestehenden Rabattregelungen kombiniert werden).

  • Infos auf einen Blick

    Preis: 880,- EUR inkl. Raum- und Materialkosten, Mittagessen und Pausenverpflegung, zzgl. gesetzliche MwSt.


    Ort: Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn


    Trainer: Carola Keitel und Andrea Rawanschad, Fachtrainerinnen der bikablo akademie mit Mediationsausbildung und -berufserfahrung


    Gruppe: max. 16 Teilnehmende


    Zeiten: 1. Tag: 10.00 – 17.00 Uhr, 2. Tag: 9.00 – 17.00 Uhr


    Nutzungsrechte: Unser Trainingskonzept und die im Training verwendete Methodik unterliegen dem Urheberrecht. Erfahren Sie mehr dazu


     

    Anmeldung: Online, einfach und bequem über unseren Ticketing-Partner XingEvents. Bezahlen können Sie mit Kreditkarte, Lastschrift, Rechnung, Vorauskasse oder PayPal.


    Beratung: Kontaktieren Sie uns bitte unter akademie@bikablo.com oder unter +49 (0) 22 1 – 98 55 90 2-0


    Unsere AGB finden Sie hier.

Termine

  • Zur Zeit sind keine Termine in dieser Kategorie geplant. ● No dates are planned currently.